BIM im Bauunternehmen

Ein neues SBV-Anwenderhandbuch zeigt auf, wie Bauunternehmer bei der Einführung von BIM vorgehen sollten.

BIM – für viele Bauunternehmer steht diese Abkürzung nicht für Building Information Modeling, sondern für «Brauche ich mitnichten». Für sie erfolgt das Bauen analog und sie sind überzeugt, dass dies in Zukunft so bleiben wird. Bis der Tag kommt, an dem sie in einem Bietverfahren die Pläne nicht auf Papier oder als PDF-Datei erhalten, sondern in einem ICF Format, das sie nicht zu lesen vermögen. Deswegen können sie keine Offerte abgeben. Dieser Fall wird künftig noch häufiger eintreten. Grund genug auch für Skeptiker, sich mit der Implementierung von BIM im eigenen Betrieb auseinanderzusetzen. Allerdings: Mit der Investition in BIM ist es wie mit der Investition in eine Baumaschine. Will heissen, dass man vor dem Kauf wissen sollte, wofür man BIM benötigt und was man damit erreichen möchte. Der Bauunternehmer muss sich die Frage stellen, was er mit BIM erreichen möchte. Womit auch schon gesagt ist, dass sich die Einführung von BIM in einem Betrieb nicht an IT-Verantwortliche delegieren lässt. Es ist der Unternehmer, der sich Fragen zu seinen strategischen Zielen stellen muss.

Neues Handbuch

Bei diesem Prozess unterstützt der SBV die Betriebe des Bauhauptgewerbes mit einem neuen Handbuch, das per sofort im SBV-Shop erhältlich ist. Der Preis für Mitglieder beträgt 19.90 Franken, für Nichtmitglieder 49.90. Das neue Handbuch wird in den Ausbildungslehrgängen des Campus Sursees ebenfalls zur Anwendung gelangen. «Dabei handelt es sich nicht um eine technische Orientierungshilfe», stellt Zafer Bakir, Leiter Digitalisierung & IT beim SBV, klar. «Vielmehr geht es darum, wie Bauunternehmer die richtige Strategie finden, um mit BIM ihre eigenen Prozesse effizienter gestalten zu können und so die Chancen der Digitalisierung zu nutzen vermögen .» Bakir, der für die Publikation verantwortlich zeichnet, war es wichtig, dass das Anwenderhandbuch praxisorientiert ist und auch von Personen, die keine IT-Spezialisten sind, gut verstanden wird. So werden alle Fachbegriffe genau erläutert und es wird aufgezeigt, wie man das Potenzial von BIM für den eigenen Betrieb erkennt, damit die neue Technologie neue Chancen eröffnet.

Das neue Handbuch ist seit dem 13. Januar 2020 auf deutsch im SBV Onlineshop erhältlich. Der Preis für SBV Mitglieder beträgt 19.90 Franken, für Nichtmitglieder 49.90 Franken.

Autor: Susanna Vanek

Artikel teilen